Finanzielle und ökologische Vorteile dank der Nutzung von Regenwasser

Finanzielle und ökologische Vorteile dank der Nutzung von Regenwasser

  • Beitrags-Autor:
  • Beitrags-Kategorie:Technik / Wohnen

Rund 125 Liter – so viel Trinkwasser verbrauchen Personen hierzulande täglich. Das ist auf Dauer und bei der Menge an Einwohnern natürlich eine Menge. Dabei darf auch nicht vergessen werden, dass ein Großteil dieses Wassers quasi verschwendet wird. Aus diesem Grund wird immer mehr Fokus auf die umweltfreundliche und ressourcensparende Verwendung gesetzt. Doch wie können Sie dies im eigenen Alltag schaffen? Natürlich helfen hier verschiedenste Tipps für das Sparen von Wasser. Der Wasserhahn sollte bei Nicht-Verwendung immer zugedreht und langes Duschen grundsätzlich vermieden werden. Darüber hinaus gibt es aber auch einige Gadgets und Hilfsmittel, welche den Wasserverbrauch zusätzlich eindämmen sollen.

Dazu zählen beispielsweise Aufsätze für den Wasserhahn oder Toilettenspülungen mit unterschiedlichsten Stärken. Doch wie wäre es, wenn Sie für verschiedenste Tätigkeiten, wie das Waschen Ihres Autos, die Waschmaschine oder die Sprinkleranlage einfach Regenwasser benutzen würden? Dies ist mit ein paar Baumaßnahmen ganz einfach umsetzbar und wird bereits seit Jahrhunderten genutzt. Wir erklären Ihnen, was Sie hierzu wissen müssen.

So können Sie das Regenwasser verwenden

Regen auf Pflanzen
Regenwasser kann auf einfache Weise ökologisch gesammelt werden

Regenwasser ist gratis und sauber – das sollte genutzt werden! Zwar ist es hierzulande nicht zum Trinken zugelassen, jedoch ist dies theoretisch dennoch unbedenklich. Geht es jedoch um das Aufsammeln und Verwenden von Regenwasser, geschieht dies in der Regel nicht für die Bereitstellung von Trinkwasser. Dafür können Sie es aber für alle anderen Tätigkeiten nutzen. So kann das aufgesammelte Regenwasser für das Waschen Ihres Wagens, die Bewässerung des Gartens, die Reinigung oder auch allerhand Haushaltsgeräte herangezogen werden. Letztere profitieren unter Umständen sogar davon. Denn in einigen Regionen ist das Leitungswasser besonders hart – dies hat eine schnellere Belastung der Rohre zur Folge. Regennasser bietet Entlastung.

Deswegen sollten Sie auf Regenwasser setzen

Entscheiden Sie sich für die Verwendung von Regenwasser im Alltag, erzielen Sie in erster Linie finanzielle Vorteile. Der Einbau einer Zisterne oder eines einfachen Flachtanks kostet zwar eine Summe, jedoch gilt wie bei vielen anderen Baumaßnahmen: Sie rentieren sich auf Dauer gesehen finanziell allemal. Das gilt auch hier, weswegen Sie mit der Verwendung von Regenwasser effektiv Wasserkosten sparen. Darüber hinaus werden aber auch die Umwelt geschont und der Wasserverschwendung bewusst entgegengesetzt. Das Aufsammeln von Regenwasser durch unterschiedlichste Methoden rentiert sich somit in vielerlei Hinsicht.

Möglichkeiten für das Aufsammeln von Regenwasser

Heute stehen Ihnen verschiedenste Methoden rund um das Aufsammeln von Regenwasser zur Verfügung. Traditionell und bewährt ist dabei der Einsatz von Zisternen. Diese können große Mengen an Regenwasser auffangen und für Sie aufbewahren. Doch gerade innovative Gadgets, wie der Flachtank, eignen sich unter Umständen noch mehr. Dieser kann nämlich mit geringerem Aufwand und kostengünstiger realisiert werden. Gleichzeitig verfügt der Flachtank zwar über ein geringeres Volumen, jedoch kann dies durch den Einbau von mehreren Tanks ausgeglichen werden. An dieser Stelle müssen Sie somit die Vor- und Nachteile zwischen den verschiedenen Methoden selbst abwiegen.